Infoabend für den Beginn im Sommer 2017

Am Mittwoch, den 23.11.2016 um 19.30 Uhr laden wir herzlich zu einem ersten Informationsabend ein. Die beiden Schuljahre werden ausführlich vorgestellt und Ihre Fragen beantwortet. Im Anschluss kann das Schulgebäude noch besichtigt werden. Ein Anmeldung ist nicht erforderlich, aber wenn Sie sich im Vorfeld informieren möchten, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Stöbern Sie durch unsere Internetseite und melden Sie sich bei uns, wenn Sie noch Fragen haben!

z.B. telefonisch unter 02104-6466 oder per Mail berufskolleg(at)fwshaan.de - wir freuen uns über Ihr Interesse.

Voraussetzungen für den Besuch unseres BKs:

  • Interesse insbesondere in den naturwissenschaftlichen Fächern
  • Bevorzugung von kleinen Lerngruppen in persönlicher Schulatmosphäre
  • Fachoberschulreife (aber Quali nicht nötig)

 

Warum zum Berufskolleg der FWS Haan-Gruiten?

Diego Steiger und David Tischer sind zurzeit Schüler unseres Berufskollegs. Im Video-Interview mit Täglich Mettmann erzählen die beiden, warum sie sich für die ganzheitliche Ausbildung an der Freien Waldorfschule entschieden haben.

Sehen Sie hier das Youtube-Video

 

Kontakt

Sie können jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen und Ihre Fragen stellen. Rufen Sie einfach im Sekretariat an (02104-6466), senden Sie uns eine Email (berufskolleg@fwshaan.de) oder schicken Sie gleich Ihre Bewerbungsunterlagen bitte umgehend (siehe Kontakt/ Anmeldung).

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Sollten Sie für den täglichen Weg zu weit entfernt wohnen, helfen wir gerne bei der Vermittlung von Unterkünften.

Wenn Sie unser Berufskolleg einmal "von innen" kennenlernen wollen, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie z.B. einen Hospitationstermin.

Waldorf-Berufskollegs in NRW

Mittlerweile gibt es in NRW mehrere solcher Kollegs in den Fachrichtungen Sozial- und Gesundheitswesen und Gestaltung. Weitere Waldorfschulen wollen ein BK gründen. 

Von Rudolf Steiner 1919 als Schule insbesondere für Arbeiterkinder gegründet, war es ihm von Anfang an ein Anliegen, die Kinder und Jugendlichen ganzheitlich auszubilden und neben den „gymnasialen“ Unterrichten in den oberen Klassen auch für eine berufliche Bildung zu sorgen (damals gab es noch keine Berufsschulen). So greifen die Waldorf-Berufskollegs diesen Ursprungsimpuls wieder auf und bilden mit dem Ziel einer Fachhochschulreife eine Ergänzung zu den bisherigen Abschlüssen.

  

Berufskolleg für Sozial- und Gesundheitswesen an der Windrather Talschule

Wir kooperieren mit der Windrather Talschule in Velbert. Das Berufskolleg dieser Waldorfschule hat die Fachrichtung Soziales und Gesundheit. Bitte informieren Sie sich über folgende Internetseite.

Kontakt: www.windrather-talschule.de

 

Duale Bildungsgänge an Waldorfschulen

Einen Überblick über die Dualen Bildungsgänge an Waldorfschulen bietet der Artikel in der Erziehungskunst vom Januar 2016: Gesundheit, Gestaltung und Soziales

Termine

17.12.2016, 16 Uhr
Tom Daun - Harfenkonzert zur Weihnacht
21.12.2016, 20 Uhr
Oberuferer Weihnachtsspiele
Alle Termine im Überblick