Schauspiel

Das Theaterspielen ist ein wertvolles Mittel, den jungen Menschen in all seiner Vielseitigkeit anzusprechen. Denken, Fühlen und Wollen verschmelzen auf der Bühne zum künstlerischen Ausdruck.

Der Schüler agiert frei und selbstverantwortlich und ist doch Teil eines Ganzen. Hier werden sowohl individuelle als auch soziale Fähigkeiten gefördert und gefordert.

Die  Auseinandersetzung mit der individuellen Rolle ist ein in die Tiefe gehender Prozess: Aus den zunächst noch unbekannten Untergründen der eigenen Persönlichkeit werden wertvolle kreative Kräfte ans Licht gefördert, um im Dialog mit den Mitspielern und dem Spielleiter geformt und „veredelt“ zu werden. Das (dramatische) Theaterspiel ermöglicht Selbst- und Welterfahrung.

An unserer Schule kommen die Schülerinnen und Schüler - neben der Erarbeitung kleinerer Spiele in der Unter- und Mittelstufe – in der 8. und 12. Klasse in den Genuss, eine Theaterproduktion von der Stückwahl über die Rollenarbeit, die Kostümschneiderei und den Requisitenbau bis hin zum fertigen Bühnenbild zu erleben und mitzugestalten. Am Ende steht immer die öffentliche Vorführung vor Publikum, eine große Herausforderung für jede Schülerin und jeden Schüler.

"Die Welle" in der Bearbeitung von Reinhold Tritt
Klassenspiel der Klasse 12
24. & 25.05.2014

"Das Haus der Temperamente" von Nestroy, Klassenspiel der Klasse 8  8.04. -10.04.2011

"Die schwarzen Brüder" nach dem Roman von Lisa Tetzner, Klassenspiel der Klasse 8, aufgeführt vom 19.3.- 21.3.2010

Impressionen der vergangenen Jahre

Termine

17.12.2016, 16 Uhr
Tom Daun - Harfenkonzert zur Weihnacht
21.12.2016, 20 Uhr
Oberuferer Weihnachtsspiele
Alle Termine im Überblick