Vertrauensbüro

Was ist das „Vertrauensbüro“?
Das Vertrauensbüro bietet professionelle Ansprechpartner*innen als Mann/Frau-Team rund um die Themen: Sexualität, Gewalt, Übergriffe und sexueller Missbrauch.

Wir helfen, wenn etwas passiert ist, beantworten Fragen zum Thema Sexualität und unterstützen dabei, Klarheit und Sicherheit zu gewinnen, damit sexuelle Übergriffe und Gewalt nicht stattfinden können.

Wir stehen unter Schweigepflicht! Wir gehen mit allen Anfragen vertraulich um und dürfen niemandem etwas weiter erzählen!

Wir sind unabhängige Ansprechpartner für Schüler*innen, Lehrer*innen, Eltern und Betreuer:

  • In Fragen von sexuell übergriffigem Verhalten in Schule und Zuhause
  • bei sexuellem Missbrauch oder einem Verdacht auf sexuellen Missbrauch
  • bei Fragen zu sexualisierten Verhaltensweisen von Schüler*innen
  • bei Fragen zu Sexualität und Verhütung
  • für die Erstellung von sexualpädagogischen Konzeptionen und/oder für die Erstellung von einem Schutzkonzept gegen sexuellen Missbrauch an unserer Schule
  • bei sexuellen Übergriffen von Schüler*innen und anderen Personen durch Bilder/Medien
  • bei Fragen zur kindlichen Sexualentwicklung, Doktorspielen, etc.

Was ist neu?
Bis vor einem Jahr gab es die Arbeitsgruppe gegen sexuelle Gewalt. Da Martina Thomas neu mit eingestiegen ist, haben wir unsere gemeinsamen Ideen für eine Umstrukturierung der Arbeitsgruppe in Angriff genommen.

Wir haben zunächst einen neuen Namen gesucht und gefunden, das „Vertrauensbüro“! Es ist selbstverständlich ein virtuelles Büro mit guter Erreichbarkeit. Im Mittelpunkt steht natürlich das „Vertrauen“! Dieses wird gewährleistet, weil wir beide beruflich als Mitarbeiter*innen von Beratungsstellen tätig sind.

Wir sind unabhängig von der Schule und stehen unter Schweigepflicht. Zum Namen haben wir ein entsprechendes Logo entworfen.

Was haben wir vor?
Ein erster Schritt ist es, uns in den Klassen und unterschiedlichsten Gremien der Schule bekannt zu machen. Der Kontaktaufbau zu den Gremien hat schon angefangen, erst nach den Sommerferien werden wir uns nach und nach in den Schulklassen vorstellen.

In den Klassen der Mittel- und Oberstufe werden Aushänge angebracht, sodass Schüler*innen wissen, wie sie uns erreichen können.

Langfristig wollen wir ein Netzwerk zu den unterschiedlichsten Fachberatungsstellen aufbauen. Ebenso werden wir die Erarbeitung eines Schutzkonzeptes als Teil eines sexualpädagogischen Konzeptes in Zusammenarbeit mit Vorstand, Lehrer*innen, Elternvertretung und Schüler*innen initiieren und bis zur Fertigstellung begleiten.

 

Martina Thomas
0174 - 1 88 98 39

Floris Bottinga
0162 - 5 73 04 07

vertrauensbuero(at)fwshaan.de